Deutsche Bahn: Sitzplatzreservierung online erstatten lassen

Zug schon weg, Sitzplatz war aber gebucht?

Die Erstattung für Sitzplatzreservierungen ist nun … trommelwirbel … auch über die DB Navigator App (oder über bahn.de) durchführbar. 🎉🎉🎉

Disclaimer: Dies funktioniert nur für Fahrkarten mit Sitzplatzreservierung, für reine Sitzplatzreservierungen ohne Fahrkarte wird die Option leider nicht angezeigt. Hier bleibt weiterhin nur der Gang ins Reisezentrum oder der postalische Weg.

Falls man einen Anschlusszug verpasst oder durch einen Zugausfall seine Sitzplatzreservierung nicht nutzen kann, ist die Erstattung nun wie folgt durchführbar in der DB Navigator App. In der App öffnet man das Ticket mit Sitzplatzreservierung und wählt “Auftrag bearbeiten” aus:

Danach erscheint folgender Bildschirm:

Dort wählt man nun Verspätung mit “Weniger als 60 Minuten” aus:

Ein bisschen versteckt ist dann der Button “Antrag stellen” nachdem die Checkbox “Ich konnte meine Reservierung nicht nutzen” angeklickt wird:

Danach werden dann praktischerweise schon Verbindungsdetails vorausgefüllt und man kann den Antrag absenden (Habe ich noch nicht durchgespielt bis zum Ende).

Gute Reise!

Und immer dran denken: Seid’s freundlich zu den DB-Mitarbeiter:innen! Die machen jeden Tag engagiert ihren Job und versuchen Missstände auszugleichen. 💚

Hier noch die offiziellen Infos der Deutschen Bahn hierzu:

Entschädigung digital beantragen

Alternativ können Sie auch den digitalen Fahrgastrechte-Antrag nutzen. Wählen Sie hierzu zunächst in Ihrem Kundenkonto die Hauptfahrkarte zu Ihrer Reise aus und starten Sie den Online-Antrag. Wenn Sie keine sonstigen Beeinträchtigungen (z.B. Verspätung) hatten, geben Sie “Verspätung unter 60 Minuten” an. Im nächsten Schritt erscheint ein neues Hinweisfeld mit dem folgenden Satz: “Durch die Verspätung hatte ich zusätzliche Ausgaben | Ich konnte meine Reservierung nicht nutzen”. Klicken Sie hier das entsprechende Kästchen an und folgen Sie den weiteren Schritten.

Quelle: bahn.de – FAQ Fahrgastrechte

Bonus-Infos:

  • “Bei einer Verspätung reservieren die Zugbegleiter seit August 2016 zudem auf Wunsch kostenlos einen neuen Sitzplatz für den nächsten Anschlusszug, falls deine bisherige Reservierung hinfällig ist.” (Quelle: zugreiseblog.de)
  • Ansonsten ist Umtausch / Erstattung auch direkt in den Reisenzentren möglich oder weiterhin mittels “formlos das Servicecenter Fahrgastrechte anschreiben” per Post. (Quelle FAQ Fahrgastrechte)
  • Wer sich generell für die Deutsche Bahn, die damalige Reform und Verspätungen interessiert, dem sei die dieser Ausschnitt von Die Anstalt empfohlen.
  • Hintergründe zur Verkehrswende und wie damit die Klimakrise abgebremst werden kann: Verkehrswende – noch fehlt es an der Umsetzung
  • Weitere Hintergründe und Forderungen für eine klimafreundliche und moderne Mobilität sind u.a. beim ökologische Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD) auffindbar.

Leave a Reply